Islamistischer Prediger Pierre Vogel kommt nach Duisburg

Am kommenden Samstag, den 17. Oktober, will der radikale Islamist Pierre Vogel (alias Abu Hamza) in Duisburg predigen. Unseren Informationen zufolge soll die Vortragsveranstaltung in der Massjid Ar-Rahman-Moschee in der Feldstraße 23 stattfinden.

Als antifaschistische Initiative beobachten wir die islamistische Szene in Duisburg ganz genau. Dazu gehört auch die Massjid Ar-Rahman-Moschee in der Feldstraße, in der immer wieder radikale Missionare predigen und der auch gewisse Verbindungen zum berüchtigten Terroristen Bernhard Falk nachgewiesen werden können. Im Mai diesen Jahres fand in der Moschee zum Beispiel eine Veranstaltung mit dem Rechtsanwalt Martin Yahya Heising statt, der bei diesem Anlass den Koran als „bessere Verfassung für Deutschland als das Grundgesetz“ bezeichnete. Bei dem Vortrag ging es um Tipps und Tricks im Umgang mit der Polizei. In den vergangenen Jahren war die Feldstraße immer wieder Schauplatz islamistischer Veranstaltungen, Referenten waren unter anderem Abu Jibriel, Abu Naailah sowie Sheikh Abdellatif von der verbotenen Gruppe DawaFfm. 2012 fand in den Räumlichkeiten eine Großrazzia gegen salafistische Netzwerke statt.

Massjid Ar-Rahman verbreitet in Duisburg eine reaktionäre Ideologie, die wir nicht unwidersprochen hinnehmen wollen – schon gar nicht wenn sie mit kaum verhohlenen Sympathien für den IS daherkommen, wie bei Pierre Vogel. Statt Lügen und falschen Heilsversprechen von radikalen Missionaren wie Vogel wollen wir ein besseres Leben im Hier und Jetzt. Dafür streiten wir auch als Teil der laufenden „No more Lies!“-Kampagne.

Advertisements